Die Schleicher K 7 Rhönadler gilt als eines der wohl bekanntesten historischen Segelflugzeuge, das für die Anfängerschulung eingesetzt wurde. Der zweisitzige Trainingsgleiter aus Stahlrohr, Holz und Stoff wurde in den 1950er Jahren von Schleicher in Poppenhausen (Wasserkuppe) im deutschen Bundesland Hessen entwickelt und gebaut. Insgesamt wurden 511 Flugzeuge produziert. Die Nachfolgemodelle ASK 13 und ASK 21 erfreuen sich noch heute bei Freunden der historischen Segelfliegerei großer Beliebtheit. Gründe dafür sind unter anderem der geringe Anschaffungspreis, die einfache Reparierbarkeit und die ausgezeichneten Flugeigenschaften.

“GlideSimmer67” hat das Segelflugzeug als Freeware-Version für den Microsoft Flight Simulator sehr schön umgesetzt.

Features:

  • Detailliertes Modell, innen und außen.
  • Authentisches Panel mit sowohl einem unkompensierten VSI als auch einem TE-Variometer, ohne die moderne Audio-Lift-Anzeige.
  • Sorgfältig modellierte und animierte Yawstring, die am vorderen Pitot befestigt ist und sowohl für Yaw und Pitch funktioniert.
  • Markantes Flugmodell, 26:1, mit deutlich geringerer Flächenbelastung und Fluggeschwindigkeit als moderne Rennsegler
  • Modellierte P1- und P2-Cockpits mit individuellen Verkleidungen und mehrteiliger animierter Kabinenhaube.
  • Automatisierter Windenstart über den Schlepphebel (gelben Knopf links im Cockpit anklicken!)

Heruntergeladen werden kann das Segelflugzeug hier:

Datei entpacken und den darin enthaltenen Folder in den Communityordner schieben.

Für das kostenlose Herunterladen einiger Addons ist auf flightsim.to eine Registrierung erforderlich!

Wer ein wenig Ordnung in seine heruntergeladenen Addons bringen möchte, dem sei das kostenlose Tool “MSFS Addons Linker” empfohlen.

Weitere kostenlose Flugzeuge, Hubschrauber, Airports, Szenerien, und Tools für den MSFS und X-Plane, die von FSNews24 vorgestellt wurden, sind in der Gratisliste zu finden.