“Easter Egg” (engl. für „Osterei“) ist die Umschreibung für eine versteckte Besonderheit, die von Programmierern vorwiegend in Computerprogrammen oder Teilen davon eingebaut werden. Mit so einem “Weihnachts-Osterei” wartet das FlyByWire-Team auf. Im “streng geheimen FlyByWire-Headquarter” östlich von Los Angeles wird derzeit am brandneuen Airbus A380X gearbeitet. Wer sich den Riesenvogel im Microsoft Flight Simulator schon einmal aus nächster Nähe ansehen möchte, der hat jetzt Gelegenheit dazu.

Spoiler-Alarm!

Rätselfreunde und all jene, die es sich bei der weihnachtlichen Ostereier-Suche schwermachen möchte, sollten jetzt NICHT WEITERLESEN

Für alle anderen hier die Gebrauchsanleitung, wie das “Weihnachts-Osterei” zu knacken ist:

Wichtig: Darauf achten, dass man den neuesten FBW-Installer – v2.2.0 oder höher – installiert hat. Den bekommt man hier.

Programm öffnen und dann links auf das Kästchen A380X und danach so lange auf die türkisgraue Heckflosse rechts (jeweils rot umrandet) drücken, bis sich der türkise Kreis schließt.

Daraufhin erscheint das neue Kästchen KFBW. Rechts auf Install drücken und fertig.

Im MSFS als Flughafen KFBW (das fiktive FlyByWire Field) auswählen…

und schon kann man auf Entdeckungsreise gehen…

Ein großes Lob an das FlyByWire-Team. Die Burschen haben bei der Weiterentwicklung des FBW Study-Level A320NX bisher hervorragende Arbeit geleistet und sind auch beim A380X offenbar auf einem guten Weg. Weiter so!