Die Discus-2c ist ein einsitziges Hochleistungssegelflugzeug des deutschen Herstellers Schempp-Hirth aus Kirchheim unter Teck in Baden-Württemberg. Es ist weitgehend aus dem heutzutage üblichen carbonfaserverstärkten Kunststoff (CFK) gefertigt. Mehrere Weltmeistertitel zeugen von den hervorragenden Flugeigenschaften dieses Flugzeuges. Trotzdem ist es ausgesprochen gutmütig und wird deshalb sogar in der Ausbildung eingesetzt. Die 15-Meter-Variante hat eine Flügelstreckung von 22,2 und die 18-Meter-Version eine Streckung von 28,5. Beide erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von beachtlichen 280 km/h.

Die Entwicklergruppe “Got Friends”, die Anfang 2021 bereits die Discus-2b als Freewareversion für den Microsoft Flight Simulator herausgebracht hat, setzt nun mit der Veröffentlichung der Discus-2c noch eines oben drauf. Hunderte von Entwicklungsstunden wurden aufgebracht, um mit der Discus-2c bahnbrechende Neuerungen in den MSFS zu bringen. Vom integrierten Windenstart bis hin zur Thermik mit speziellen Wettervoreinstellungen.

Die Liste der Features ist absolut beeindruckend:

  • Eingebaute Windensteuerung im Cockpit (keine externen Anwendungen erforderlich).
  • Sechs thermisch aktive Wettervoreinstellungen – Soaring Standard, Alps Summer, Alps Winter, Ridge, Coastal, Cross Country
  • B-21 Navigationsanzeige und FSSoar Navigation.
  • Digitales Variometer und einstellbare Variotonlautstärke.
  • Umschaltbare Instrumente auf metrische oder imperiale Anzeigen.
  • Funktionierendes FLARM-Erkennungssystem (in Leichtflugzeugen eingesetztes Kollisionswarngerät)
  • Wingflex und Yawstring (Wollfaden an der Flugzeughaube)
  • Funktionierender Ballastabwurf und Effekte.
  • 8K/4K Textur-Sets.
  • Vier unterschiedliche Liveries (Paint Kit kann separat heruntergeladen werden).
  • Flughandbuch

Heruntergeladen werden kann das kostenlose Segelfugzeug hier. Datei entpacken und das darin enthaltende Verzeichnis “gotfriends-discus2c” in den Community Ordner legen. Hinweise auf der Downloadseite beachten! Im Verzeichnis “Flight-Manual” befindet sich das englischsprachige Handbuch, in dem neben den technischen Daten z. B. auch die einzelnen Funktionen, etwa der implementierte Windenstart angeführt oder die Standard Operating Checklist enthalten ist.

Wer nicht weiß, wo der Community Ordner zu finden ist, dem wird hier und hier geholfen.

Für das kostenlose Herunterladen einiger Addons ist auf flightsim.to eine Registrierung erforderlich!

Einige der Entwickler bieten beim Download die Möglichkeit einer Anerkennung ihrer Arbeit in Form einer Donation (= Spende) – z.B. über Plattformen wie “Buy me a coffee” oder “Donate via Paypal”. Bei entsprechender Zufriedenheit sollte man Designern auf alle Fälle eine adäquate Donation zukommen lassen, um so etwa die Weiterentwicklung zu fördern und zu unterstützen.

Ein wenig Ordnung in die heruntergeladenen Addons bringt das kostenlose Tool “MSFS Addons Linker”.

Das Paket bringt – wie oben erwähnt – sechs eigene Wettereinstellungen mit. Um die für den Segelflug erforderliche Thermik zu simulieren, einfach eine der “Soaring …” Presets im Wettermenü auswählen

In die Luft gebracht wird das Flugzeug per Windenstart. Dazu wurde die “Winch-Control” im Touch-Display integiert, Hier einfach auf CONNECT tippen.

Im Menü können die Höhe und die Geschwindigkeit des Schleppvorgangs gewählt werden.

Auf LAUNCH tippen und los geht es…

Der angezeigte Weg mit der Position des Seils und das Fadenkreuz helfen dabei, die vorgegebene Flugbahn einzuhalten.

Genial!

Wer sich mit dem Windenstart schwertut, hier ein Tipp: Erste Starts bei Wettereinstellung “Klarer Himmel” versuchen. Niedrigste Schlepphöhe (1000 Meter) und Gechwindigkeit (110 MPH) wählen. Sobald der Schleppvorgang beginnt das Höhenruder sanft betätigen (also ziehen!) und gleichzeitig versuchen, den Flieger möglichst im Fadenkreuz zu halten und nicht in einen der Außenkreise zu geraten. Mit ein wenig Übung gelingt das bald recht gut…

Die Entwickler haben nach eigenen Angaben bereits bei Microsoft angeklopft, um die Discus-2c als Freeware-Version auch über den MSFS-Marktplatz anbieten zu können. Und das sowohl auf dem PC, als auch auf der X-Box Series X/S.

Darüberhinaus wird an einem Expansions-Pack des Basismodells gearbeitet, das als Payware vertrieben wird. Es soll auf dem kostenlosen Discus-2c-Paket aufbauen und neue Sub-Modelle (Discus-2cFES mit elektrischem Motorantrieb?), Bemalungen, Sounds, Panels, Avionik etc. enthalten.

Wer eigene Flugzeugbemalungen erstellen möchte, für den steht hier ein kostenloses Paintkit zum Download bereit. Es wird also sicher nicht lange dauern, bis die ersten zusätzlichen Liveries auf Flightsim.to erscheinen werden.