Die Alpha India Group (AIG) hat ihren AI-Manager für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, der Flugverkehr nach realen Flugplänen mit realistischen Flugzeubemalungen und -modellen ermöglicht. Seit heute (9.11.) steht die Public Beta 1.1. hier zum kostenlosen Download bereit. Datei entpacken und in einem beliebigen Verzeichnis ablegen. Programm als Administrator ausführen!

Bisher war der AI-Manager als Freeware-Version nur für den FSX sowie den P3D 4 und 5 verfügbar. Das Besondere am Tool: Es ist mit einem One-Click-Installer (OCI) ausgestattet, was die Einrichtung des AI-Traffics deutlich erleichtert. Es ermöglicht die Installation von Flugplänen einzelner Fluggesellschaften mit allen jeweils verfügbaren 3D-Modellen in den entsprechenden Bemalungen mit nur einem Klick!

Für den MSFS gibt es allerdings ein paar Einschränkungen. Eine ausführliche Vorstellung der Software und was sie kann bzw. nicht kann ist hier nachzulesen. Insgesamt läuft das Tool aber bereits überraschend gut.

Unbedingt notwendig ist es, sich, bevor man loslegt, das englischsprachige Tutorial im PDF Format anzusehen und bei der Einrichtung genau die Schritte einzuhalten, die vorgegeben werden, um das gewünschte Ergebnis – realistischen Traffic mit realistischen Flugzeugmodellen – zu erzielen. Einige Zeit nimmt das Herunterladen der Pakete für die einzelnen Fluggesellschaften, die über die Online Seite ausgewählt werden können, in Anspruch.

Recht hübsch sind die Depatures/Arrivals Tafeln, die über die Airportseite aufgerufen werden können.

Gleichzeitig sollte auch der AIG-Traffic Controller installiert werden.

Das Tool, das sich ebenfalls noch im Beta-Stadium befindet, bietet einige weitere Funktionen, um die Erfahrung mit AI-Traffic insgesamt zu verbessern. So ist etwa eine Karte, die den aktuellen Traffic zeigt, enthalten.

Den Downloadlink dazu gibt es hier.

Dieses Programm muss im Gegensatz zum AI Traffic Manager im Hintergrund weiterlaufen! Ebenfalls im Administrator-Modus starten!

Auch für dieses Programm gilt: Tutorial im PDF Format genau durchlesen und die einzelnen Punkte Schritt für Schritt – ähnliche einer Checkliste – “abarbeiten”. Wer sich mit den Tutorials schwertut, der kann sich ein wortloses Video von hier herunterladen, das alle Einzelschritte aufzeigt.

Wenn man sich genau daran hält, ist einem der gewünschte Erfolg sicher und man kann sich über realistischen Flugverkehr – mit kleinen Einschränkungen – freuen. Übrigens. Merkliche Leistungseinbußen in der FPS-Rate (FPS=Frames per Second = Bilder pro Sekunde) konnten nicht festgestellt werden.

Endlich was los in EDDF (Frankfurt/Main) und EDDB (Berlin Brandenburg)…