Ziemliches Aufsehen hat die misslungene Landung von “The Flying Fabio” in seinem Livestream ausgelöst, bei dem sich die PMDG 737-700 bei der Landung überschlagen hat. FSNews24 hat berichtet. Der Streamer hatte danach von einem “bekannten Bug” des Boeing Airliners gesprochen.

FSNews24 wollte im PMDG Forum wissen, worauf dieser Bug zurückzuführen sei. Chris Makris vom technischen PMDG-Support antwortete umgehend und meinte, dass dieses spezielle Verhalten nur von einem Beta-Tester beobachtet worden sei und auf die Tatsache zurückgeführt werde, dass einer seiner Controller, er verwendet mehrere, alle Zuweisungen auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt hätte.

Wenig später dann auch ein Posting von PMDG Gründer und Chefentwickler Robert S. Randazzo, der folgendes antwortete: “Manfred – Dies ist ein merkwürdiges kleines Problem, und wir sammeln eine ganze Reihe von Daten dazu. Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich nicht sagen, dass dies von PMDG verursacht wird, aber ich kann auch nicht mit Sicherheit sagen, dass es nichts gibt, was wir tun können, um dies zu verhindern. Daher versuchen wir, einen Weg zu finden, das Problem mit ausreichender Sicherheit zu reproduzieren, damit wir einen Weg entwickeln können, es zu verhindern. Selbst wenn es nicht von PMDG “verursacht” wird, bedeutet das nicht, dass wir nicht versuchen werden, zu verhindern, dass die Simulation Ihnen den Spaß verdirbt. Wir hoffen auf Input von Asobo und haben mit ihnen einen Kommunikationskanal zu diesem Thema eröffnet. – RSR”

In seinem jüngsten Developer-Update im PMDG Forum spricht Randazzo davon, dass man derzeit zwar Vermutungen habe, was die Ursache sein könne, festlegen wolle man sich aber nicht:

Ich gebe zu, dass es einige Vermutungen über die Ursache gibt – aber auch hier halte ich es für verantwortungsbewusst, erst zu prüfen, ob wir eine Lösung haben, bevor wir sagen: “Wir glauben, dass es daran liegt”.

In anderen Bereichen des Flugzeugs wird weiter aufgeräumt, um kleine Fehler zu beheben, die unser Beta- und Tech-Team meldet. Außerdem arbeiten wir an Grafik-Updates, Dokumentation und verschiedenen anderen Details, um das Flugzeug näher an die Freigabebereitschaft zu bringen.

Die PMDG 737-700 also weiterhin in der Warteschleife…