Die Insel Skiathos ist eines der beliebtesten Touristenziele in Griechenland. Die meisten Urlauber reisen mit dem Flugzeug an und landen deshalb am Flughafen Skiathos „Alexandros Papadiamantis“ (ICAO-Code: LGSK). Benannt ist er nach dem Schriftsteller Alexandros Papadiamantis (* 1851 † 1911), der auf der Insel gelebt hat und der als einer der bedeutendsten Schriftsteller der neugriechischen Literatur zählt.

Der Airport ist bekannt für seine markante Lage und gilt mit seiner 1.628 Meter langen Start- und Landebahn (01/19) als einer der anspruchsvollsten Flughäfen Europas. Nur Piloten mit einer besonderen Einschulung und Prüfung dürfen dort landen.

Für den Microsoft Flight Simulator hat Entwickler JensPeter ein schöne, detaillierte kostenlose Umsetzung des Flughafens geschaffen. Was den Realitätsgrad von Tower und Terminal betrifft ist allerdings noch ein wenig Luft nach oben.

Skiathos ist auch als “das griechische St. Martin” bekannt, weil auch hier Flugzeuge spektakulär in unmittelbarer Strandnähe starten und landen.

Der Airport ist mit dem Sim Update 6 kompatibel und kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

Zusätzlich sind folgende Pakete erforderlich:

Alle Dateien entpacken und die jeweiligen Inhalte daraus in den Community Ordner legen.

Wer nicht weiß, wo der Community Ordner zu finden ist, der erfährt hier die Details.

Für das kostenlose Herunterladen einiger Addons ist auf flightsim.to eine Registrierung erforderlich!

Wer ein wenig Ordnung in seine heruntergeladenen Addons bringen möchte, dem sei das kostenlose Tool “MSFS Addons Linker” empfohlen.

Für den Flughafen Skiathos gibt es noch zwei Alternativen. Ebenfalls einen Freeware-Airport, der hier heruntergeladen werden kann und demnächst bringt ORBX eine Kaufversion des griechischen Airports heraus. Vorschaubilder gibt es hier. Ein Preis wurde noch nicht genannt.