Erst vor wenigen Tagen haben die FlyByWire Entwickler des A32NX angekündigt, dass ihr Freeware-Study-Level-Airbus für den Microsoft Flight Simulator auch über Auto TCAS verfügen wird. FSNews24 hat hier darüber berichtet.

Auf Facebook wurde nun noch einmal nachgelegt. In einem Update soll u. a. auch neue Bodenausrüstung eingebaut werden, wie etwa Bremsklötze. Das sind die Unterlegkeile, die auf der Parkposition ein Wegrollen des Flugzeuges verhindern sollen und auch die bekannten Kegel, die die jeweiligen Außenpositionen des Flugzeugen während des Parkvorganges markieren, sollen nicht fehlen.

Wie genau diese Funktionen aktiviert werden können, wurde noch nicht verraten. Vermutlich wird es aber über das EFB laufen, über das auch die bisherigen Bodendienste aktiviert werden können.

Außerdem arbeitet das Team hart an der Verbesserung des LNAVs. Auf Facebook erklären die Entwickler, dass diese neue Implementierung “deutlich genauere Bahnvorhersagen unterstützen wird”. Das angegebene Beispiel zeigt einen “capture turn into a course-to-fix leg” und einen “overfly turn directly to a fix”. Dies kommt der Darstellung im richtigen Flugzeug sehr nahe.

Beide Funktionen sollen schon bald zur Verfügung stehen.