Ende des Vorjahres hätte die Boeing 737 von PMDG für den Microsoft Flight Simulator herauskommen sollen. Doch daraus wurde – wie berichtet – nichts. Als Ursache wurden damals Probleme genannt, die auf die MSFS-Entwicklungsplattform zurückzuführen seien, die “gewisse notwendige Kernfunktionen” nicht zulasse. Nun hat sich Gründer und Chefentwickler Robert S. Randazzo im PMDG Forum neuerlich gemeldet. Ob diese Probleme mittlerweile aus der Welt geschafft wurden bzw. ob Asobo, das Entwicklerstudio des MSFS, daran arbeitet, lässt er allerdings offen. In seinem Posting – aus dem Englischen übersetzt – heißt es u. a. lediglich:

Wir haben über die Feiertage hart an der Verfeinerung des 737-Cockpits gearbeitet. Das hier gezeigte Bild (Anm. siehe oben) gibt einen kleinen Eindruck davon, was wir vorhaben, denn wir konzentrieren uns weiterhin auf die grafische Qualität, die Verfeinerung des Modells, die Farbgebung, die Beleuchtung und die Feinarbeit an den Details.

Auf dem Bild ist zu erkennen, dass das EGPWS bereits implementiert ist, also das Enhanced Ground Proximity Warning System. Im Cockpitfenster zu sehen das bergige Gelände vor der Startbahn 07 des Flughafens Reno. Diese Bodenerhebungen werden im NG (Navigation display) durch gelbe und rote Flächen darstellt. Das EGPWS arbeitet anhand der Flugzeugposition, die es entweder von einem GPS oder Trägheitsnavigationssystem erhält. Die jeweiligen Terraindaten sind dabei in einer Datenbank abgespeichert.

Im Großen und Ganzen gehe es – so Randazzo – gut voran. In dieser Woche werde mit der Integration der Navigraph-Kartendarstellung im EFB (Electronic Flight Bag = Tablet im Cockpit) begonnen. Außerdem drehe er derzeit bereits Videos, u.a. für Werbeclips und Tutorials.

So schlecht klingt das also nicht. Mal schauen und dranbleiben…

Übrigens: Wer den X-Plane 11 besitzt, der kann für das entsprechende “B737 NG Type Rating” bereits heute üben. Das Entwicklerteam von LevelUp hat erst kürzlich die komplette 737NG Familie (600, 700, 800, 900, 900ER) herausgebracht. Ein sehr ausgereiftes Projekt. Und das noch dazu als Freeware!