“Sky Dolly – The Black Sheep for your Flight Recordings” (“Sky Dolly – das Schwarze Schaf für Deine Flugaufzeichnungen”). Mit diesen Worten macht Entwickler”Steeler” auf sein überaus mächtiges Freeware-Tool für den Microsoft Flight Simulator aufmerksam, das einiges zu bieten hat.

Sky Dolly zeichnet Simulationsvariablen wie z. B. die Flugzeugposition und -einstellungen sowie die Steuerbefehle von Seiten-, Quer- und Höhenruder, der Klappen und der Fahrwerksposition auf. Die Aufzeichnungshäufigkeit kann festgelegt und sogar während der Aufzeichnung verändert werden, um die Datenmenge zu minimieren. Eine “automatische” Abtastrate zeichnet Werte auf, sobald sie verfügbar sind (für jedes “simulierte Frame”-Ereignis). Auch die Wiedergabegeschwindigkeit („Zeitlupe“, „Zeitraffer“) kann angepasst werden.

Diese externe Anwendung verbindet sich mit dem MSFS über die SimConnect-API.

Reibungslose Wiedergabe

Dank des Interpolationsalgorithmus führen selbst niedrige Abtastraten zu einer reibungslosen Wiedergabe. Für „Akrobatikflüge“ empfiehlt sich die Abtastrate auf „Auto“ zu stellen, um jedes Flugmanöver exakt zu erfassen.

Formationsflüge

Sky Dolly kann auch Flüge mit mehreren Flugzeugen, also Formationsflüge selber erstellen, aufzeichnen und wiedergeben. Die Anzahl der Flugzeuge ist rein technisch unbegrenzt, aber möglicherweise durch CPU bzw. RAM begrenzt. Aber Flüge mit mehr als 30 Flugzeugen scheinen das System – laut Entwickler – nicht zu verlangsamen.

Während der Aufzeichnung werden die zuvor aufgezeichneten Flugzeuge wiedergegeben – so weiß man genau, wo sich das eigene Flugzeug in Bezug auf den Formationsflug befindet.

“Multiplayer-Formationsflüge” werden unterstützt, indem die importierten CSV-Flugzeugdaten zu einem bestehenden Flug hinzugefügt werden. Jedes Flugzeug kann dann manuell synchronisiert werden, je nachdem, wann der jeweilige Pilot auf die Schaltfläche „Aufzeichnen“ geklickt hat, indem ein Zeitversatz hinzugefügt oder abgezogen wird.

Plug-ins importieren und exportieren

Verschiedene Dateiformate können importiert oder exportiert werden:

  • CSV (Import & Export, inkl. Formate von flightradar24.com und Flight Recorder)
  • IGC (International Gliding Commission – Import & Export)
  • KLM (Import für flightaware.com, flightradar24.com und generisches KML, Google Earth-Export)
  • GPX (Import und Export des GPS-Austauschformats)
  • JSON (GeoJSON-Export)

Vorabversion

Entwickler “Steeler” weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich um eine frühe Vorabversion (0.10) handelt. Obwohl das Tool stabil laufen sollte und alle seine derzeitigen Funktionen wie beabsichtigt funktionieren sollten, sei es noch lange nicht vollständig.

Datenbanksicherung und -optimierung

Datenbanksicherungen können automatisch geplant werden (einmal pro Monat, einmal pro Woche, nie, …) und werden nach dem Beenden der Sky Dolly-Anwendung durchgeführt (wo sie auch übersprungen werden können). Vor der Migration wird auch ein Update durchgeführt. Alle Backup-Optionen befinden sich jetzt im Ordner Datei | Logbucheinstellungen… Dialog.

Standardmäßig befinden sich die Backup-Datenbanken im selben Ordner wie das ursprüngliche “Logbuch”, in einem Unterordner “Backups”, können aber geändert werden, wenn der Backup-Dialog erscheint.

Da Flüge aufgezeichnet und gelöscht werden, kann die Datenbankdatei erheblich wachsen. Ungenutzter Speicherplatz wird irgendwann (von SQLite) zurückgewonnen, aber falls viele Flüge gelöscht wurden, kann die Datenbankdatei mit dem Befehl „Optimieren“ im Menü „Datei“ optimiert werden.

Den kostenlosen Download für Sky Dolly gibt es hier. Infos auf der Downloadseite beachten! Ein Online Manual in englischer Sprache ist hier zu finden.

Datei entpacken und den Folder “SkyDolly-v0.10.0” in einem beliebigen Verzeichnis ablegen. Programm über die SkyDolly.exe Dateil starten.

Für das kostenlose Herunterladen einiger Addons ist auf flightsim.to eine Registrierung erforderlich!

Als ebenfalls kostenlose Alternative bietet sich für den MSFS der “Flight Recorder” an, den FSNews24 hier vorgestellt hat.