Wieder Neuigkeiten rund um die beliebte kostenlose Open-Source-Modifikation der 747-8 für den Microsoft Flight Simulator. Die Entwickler haben den Salty Jumbo mit weiteren Funktionen ausgestattet. Diesmal betrifft es die CDU (Control and Display Unit), bei der auf der Payload- und Fuel-Seite die Möglichkeit hinzugefügt wurde, Treibstoff, Passagiere und Fracht bequem über die CDU einzugeben.

Je nach gewünschtem Realismusniveau kann zusätzlich zwischen realer, schneller und sofortiger Betankung bzw. realem, schnellem und sofortigem Boarding gewählt werden. Es ist auch möglich, Treibstoff und Gewichte von SimBrief zu importieren.

Die neuen Funktionen sind ab sofort in der Development-Version verfügbar. Diese kann am einfachsten über den FBW-Installer heruntergeladen werden. Den FBW-Installer gibt es hier.

Seit zwei Wochen ist in der Development-Version auch ein komplett überarbeitete PFD (Primary Flight Display) implementiert. FSNews24 hat unter

Salty 747-8 mit verbessertem Primary Flight Display

darüber berichtet.

Hinweis für Neueinsteiger:

Genauso wie beim FlyByWire A32NX wurde auch die Salty Simulations 747-8 vom Standardflieger getrennt. In der Praxis bedeutet das, dass man nicht mehr die standardmäßige 747-8 im Flugzeugauswahlbildschirm auswählen muss, sondern das mit “Salty Simulations” beschriftete Flugzeug lädt.

Wer sich mit der Salty-Livery nicht anfreunden kann, findet auf Flightsim.to mittlerweile mehr als 230 unterschiedliche Bemalungen für den Airliner.