SimWorks Studios und PILOT’s arbeiten seit geraumer Zeit an der Umsetzung einer de Havilland Canada DHC-7 für den Microsoft Flight Simulator. Obwohl man sich bereits in der Endphase der Entwicklung befunden habe, sei man aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage gewesen, das Projekt zum gewünschten Zeitpunkt abzuschließen, wurde nun auf der Facebookseite von SimWorks Studios verraten.

Wir beabsichtigen, die Dash 7 in den nächsten Wochen in die Hände von PILOT’s zu geben, um sie zu testen.”

Auch über den aktuellen Stand wurde informiert:

  • Außenmodell: Ist bereits vollständig fertig. In den letzten Wochen wurde die Platzierung der Aufkleber abgeschlossen und einige Korrekturen an den Texturen vorgenommen (gespiegelte Texturen).
  • Flugdynamik: In der vergangenen Woche wurden einige kleinere Optimierungen am Bodenhandling des Flugzeugs vorgenommen. Das Flugmodell ist seit Juli vollständig und funktioniert wie erwartet.
  • Cockpit: Je weiter die Entwickler vorankommen, desto mehr Korrekturen tauchen auf, die vorher schwer zu erkennen waren. Nadeln arbeiten rückwärts, einige Systemanzeigen leuchten auf, was zur Entdeckung neuer Fehler im Code führt und so weiter. Die gute Nachricht ist, dass die Code-Fehler anscheinend ausgemerzt sind. Das Team ist dabei, den letzten Texturdurchlauf zu machen, alle fehlenden Elemente zu erzeugen und die Texturen zu “polieren”. Gleichzeitig arbeitet man an den Beschriftungen für die Cockpitpanels und korrigiert die Anzeigen.
  • Cockpit-Innenbeleuchtung: Hat die 50%-Marke überschritten. Alle Anzeigen sind jetzt hintergrundbeleuchtet und die Entwickler sind dabei, die Pin-Lichter auf allen Anzeigen zu platzieren. Die Pilotenseite ist fertig, und man geht allmählich zur anderen Seite des Flugzeugs über.

Ein Veröffentlichungstermin oder Preis wurden bislang nicht genannt. Dafür gibt es neue Vorschaubilder: